Sonntag, 30. Mai 2010

Weise Voraussicht!

Also ich bin ja zur Frau Großmutter gereist! Mit der Post! Im Umschlag! Puuuuuuh, war das 'ne Reise! Da ist mir ja fast schlecht bei geworden! Und wusstest du einglich, wie die mit den Briefen umgehen? Hä? Da musste dauernd raus schreien! Un' fluchen! Dat die ma' wat vorsichtiger sein soll'n! Un' nich so dolle weit werfen! Weil jedes Mal rummst das dann so! Nur ich glaub' die ham mich gaa' nich' gehört! Ham eimfach weiter gemacht! Als ob's mich überhaupt nich' gäbe! Ignoriert ham se mich! Jawoll! Dat ham se! Hapüüüüüüüüh! Un' jez bin ich au ' noch heiser! Menno!

Abba wie gut, datt ich so wohlerzogen bin! Hab' nämlich letztens so'n verkniggtes Buch gefuttert gelesen! In der Gemeindebibliotek! Da stand alles drin! So, dat ham die jez davon! Ätschi bätschi ausgelacht! Weil ich hab' jez Benehmen! Voll aus'm Bauch raus! Sozusagen! Denn ich hatte jede Menge Gastgeschenke dabei! Also so Stoffe! Für die Frau Großmutter! Weil dat gehört sich so! Wemma auf Besuch fährt! Un' da bin ich dann rein gekrochen! In meiner Not! Abba hab' ich verdammt gut gemacht! Weil sonst hätt' ich jez jede Menge Beulen! Am Kopp! Un' Gehörnerschütterung! Im Kopp! Also mindestens! Nur so is' wohl alles noch ma' gut gegangen! Zum Glück! Abba kannst ja ma' gucken geh'n! Un' dich überzeugen!

Kommentare:

  1. Na, da kannste aber froh sein, dass bei der Post nicht der Herr Kater arbeitet. Der hat immer so einen Hunger :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Post im Allgemeinen mag ja sein wie sie will. Aber die Post bei Frau Großmutter ist ganz anders. Als nämlich Frau Großmutter gerade in ihrem Bade stund und sich das Oberteil schon angezogen hatte, klingelte es Sturm an ihrer Tür. Wat'n nu'? Hektisch inne Hose hupfen hätte unweigerlich einen Sturz bedeutet. Also, Badetuch geschnappt, ummen nackerten Bauch gewickelt, zur Tür gerannt und geschrieen: "Wer issn da, bin im Bad?!" "Die Post, ein Päckchen", kam schüchtern die Antwort von oben (Frau Großmutter wohnt im Sudderäng). Mit streng zur Seite gewandtem Blick und weit vorgestrecktem Arm kam der hübscheste Postmann vom Ort die Treppe herunter, überreichte der überraschten Frau Großmutter ein Päckchen und verschwand wie nie dagewesen.

    AntwortenLöschen
  3. Also du machst ja vielleicht Sachen Pieps! Mit de Post in´nen Briefumschlag? Also Münchhausen ist ja harmlos gegen dich und deine Storys ;) Komm gut wieder heim! Nimm dir aber lieber nen Taxi oder so :)))

    AntwortenLöschen
  4. Neee, wie aufregend... puh!
    Das nächste Mal nimmste so nen Umschlag mit Luftblubbern drin und wenn's dann wieder rummst und kracht, dann piekst du die Dinger platt - das knallt, aber sowas von! Vielleicht hören die dich dann!
    Viel Spaß bei der Frau Großmutter!

    AntwortenLöschen

Huhu!
Schön, datt de da büs'!

Abba nich' in anonym, gell! Kannste ja wenigslich "August" drunter schreiben! Oder "Omma Bottrop"!

... un' wie gehabt! Die unsägliche Kommentarbestätigung habe ich abgeschaltet! Jawoll! Dat hab' ich! Weil is' ja 'ne Zumutung!