Mittwoch, 7. November 2012

Pieps und der Geisterhund des Todes

Freitag, 26. Oktober 2012

Neulich bei Sudda

Sudda!? KLICK!

Montag, 15. Oktober 2012

Verantwortung übernehmen

Nur da hatt' ich ja neulich bei der Frau Weinert von Neb'nan ... also bei die Tante Helga ... den örksig'n Ros'nkohl an die Fenster geworf'n, weil ich den nich' ess'n wollt' ... un' werf'n ja au' viel mehr Spaß macht ... auf jed'n Fall mit Gemüse ... Naja, un' dann hatt' ich ja erfolgreich den blöd'n Felix beschuldigt ... Jaaaaaaa_haaaa, erfolgreich ... *strahl* ... Nur dat is' ja einglich voll gemein un' man muss zu dem steh'n, was man gemacht hat. Hat meine Tzwännja gesacht ... Un' da bin ich zu die Tante Helga hin un' hab' mich entschuldigt un' erzählt, datt ich dat wa' mit die Ros'nkohl un' nich' der Felix un' datt mir dat leid tut. Nur da hat die gesacht, datt sie dat so voll lieb von mir fänd' un' Schwamm drüber ... SHRIIIIIIIEK ... SCHWAMM? ... Soll ich jez ebwa Fenster putz'n zur Strafe? Mistomatik! Un' dann hat die abba gemeint, ob ich ihr zur En'schädlichung beim Plätzch'n back'n helf'n könnt' ... Also dat find' ich 'ne gerechte Strafe ...

Sonntag, 14. Oktober 2012

Doppeltes Piepschen

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Die Sendung mit der Pieps

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ein heimtückischer Anschlag

Montag, 8. Oktober 2012

Das magische Amulett

Es ist Abend geworden. Pieps aka Kneule liest Tzwännja wie immer ein Stück aus ihrer "Fibel" vor. Leider hat sie ins falsche Regalfach gegriffen ... 

"(...) Kurtis Magen fing an zu grummeln und er verspürte einen unbändigen Appetit auf Frischfleisch. Das kannte er schon, es war das untrügliche Zeichen, dass er sich nun in eine Werwolf verwandeln würde. (...)"

Kneule: ... *buch wegpfeffer und ganz fest an tzwännja ankuschel* ... AAAAAAA_HAAAAAANGST ... bibber zitter ... *decke über kopf zieh* ... Gu' Nacht!

Tzwännja: Aber Mäuschen, du brauchst doch keine Angst zu haben, ich bin doch bei dir. Und ich wette, dass Kurti eigentlich ganz lieb ist und niemandem etwas antut. Ich les' das morgen in Ruhe und wenn ich Recht hatte, lesen wir weiter und du wirst sehen, dass sich alles aufklärt. Gute Nacht, mein kleiner Engel, schlaf gut ...

Am nächsten Morgen liegt das Buch immer noch aufgeschlagen mit dem Buchrücken nach oben auf dem Boden ... 

Kneule: ... *vorsichtig über buch steig* ... Duuuuuuu_huuuuuuu, Bääääjbieh, nur könn' wir gleich auf'm Ma'kt einglich ma' Knoblauch kauf'n? 

Tzwännja: Aber natürlich können wir das, mein kleiner Liebling. Da muss aber noch welcher im Kühlschrank sein. Was möchtest du denn kochen?

Kneule: ... *zum kühlschrank wetz und knoblauch raushol* ... Ich muss mir 'ne Kette bast'ln. Weg'n die Werwölfe ... *nach schnur kram* ...

Tzwännja: Ach, Mäuschen ... na gut, dann mach das. Aber mach nur an der Spitze ganz vorsichtig ein kleines Loch rein. Hier, ich hab noch ein Stück Schnur für dich ... *schnur rüber reich* ... Aber mach das bitte überm Esstisch, nicht dass nachher überall die Zwiebelhaut auf dem Teppich liegt.

Kneule: Nur ich könnt' ein' Knoblauch so zermatsch'n un' in meine Tasche steck'n ... oder, lass ma' überlegen ... grübel grübel ... *feinstrumpfhose aus schublade hol und fußteil abschneid* ... *zermantschten knoblauch in fußteil steck und zubind* ... *"amulett" hochhalt und zufrieden guck* ... Kanns' du mir dat ma' umbind'n, bitte!?

Tzwännja: Örks ... *fenster aufreiß* ... Riechst du das nicht? ... *mit zeitung frischluft zufächer* ... Ich kauf dir nachher in der Stadt ein "Magisches Amulett". Da ist so ein Computerladen, die haben solche Sachen ... *mit spitzen fingern feinstrumpfhose und knoblauch in mülleimer werf* ...

Kneule: ...  *heul* ... un' jeeeeez'?

Tzwännja: Nicht weinen, Sternchen. Wir ziehen uns jetzt an und gehen bummeln. Und als allererstes bekommst du dein Magisches Amulett. Du wirst schon sehen, das sieht total cool aus. Felix hat so eins ganz sicher nicht. Und Caro auch nicht ... *pieps aufmunternd anlächel* ... die werden bestimmt total neidisch sein. Komm, lass uns gehen ...

Dienstag, 2. Oktober 2012

Pausensnack

Montag, 1. Oktober 2012

Englisch lernen mit der Maus

Freitag, 28. September 2012

Meinst du so?









Donnerstag, 27. September 2012

Mittwoch, 26. September 2012

Dienstag, 25. September 2012

Das Wackelzahndrama

Tzwännja: Komm Mäuschen, leg die Akten weg. Wir gehen rüber zu Birte in die Kantine, es gibt Gulasch mit Nudeln ... *jacke anzieh* ... Ich nehm' noch den Schirm mit, es regnet. Kommst du ... ?

Kneule hüpft an Tzwännjas Hand zur Kantine. Kurze Zeit später ... 

Kneule: ,,, mampf schmatz ... Boah, voll lecker ... *gulasch unter salat matsch* ... So kann man Salat wenigslich ess'n mit Fleischgeschmack, näää!? ... mampf kau ...

KNAXX

Autschi ... schluck ... *mit zunge im mund rumfühl* ... Duuuuuuuuu_huuuuuu, Tzwännja, nur ich hab' grad mein' Wack'lzahn mitgegess'n ... *in tränen ausbrech* ... mein Beweismitt'l für die Zahnfee is' weg... *wein* ...

Tzwännja guckt bestürzt und nimmt Kneule liebevoll in die Arme.

Tzwännja: Aber, aber, mein Schatz, nicht weinen ... Ich bin doch Zeugin ... Wir füllen nachher gleich eine Zeugenvernehmung aus, dass ich deinen Wackelzahn bezeugen kann, dann machen wir einen Stempel drauf und das ist zusammen so gut wie der Originalzahn unter'm Kopfkissen. Und dann wollen wir mal sehen. Alles wieder gut, Liebling. Komm, ich frag Birte, ob sie ein kleines Eis für dich hat. 

Kneule: Meins' du, datt dat reicht? ... *bitterlich weinend in tzwännjas arme drück* ... 

Tzwännja: Aber ja, Mäuschen, das reicht. Die Zahnfee ist eine ganz Liebe und die versteht das ... *tränchen mit serviette wegtupf und taschentuch vor kneules näschen halt* ... Komm, schneuz dich mal ordentlich ...

Kneule: Chrrrrrrraaaaaaa_PÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜ ... nur ich geh' ma' grad zur Toh_lätte ...

Tzwännja: Mach das, Kleines, ich hol dir schon mal dein Eis.

Kneule kommt völlig aufgelöst zurück.

Kneule: ... ich muuuuuuuuuu_huuuuuu_huuuuuste gaaa' ni_hi_hich'! ... Kann ich wieder auf dein' Aaaa'_haaaam? ... unglücklich guck* ... 

Tzwännja: Och je, jetzt beruhige dich doch, es ist alles, alles gut. Du darfst zur Sicherheit auch mehr als einen Stempel auf das Blatt machen, ja? Und jetzt iss dein Eis, das tut deinem Zahn gut ... 

Kneule: ... *schnüff* ... Duuuuuuuuu_huuuuu, Tzwännja, nur kauf's du mir gleich 'n A'ztkoffer in die Kinderabteilung? Damit ich mein Zahn abhör'n kann, wo der grad is'?

Tzwännja: Aber ja, mein Schatz ... Wir fahren gleich nach dem Dienst ins City-Center ...

Donnerstag, 20. September 2012

Alternative Bollerzei-Aktionen

Kneule hüpft nach Feierabend an Tzwännjas Hand zum Polizei-Parkplatz, auf dem das Auto steht.

Kneule: Duuuuuu_huuuu Tzwännja ... (hüpf hüpf) ... nur kanns' du mich morg'n ma' bei die Mädch'n-Einsatzkommando anmeld'n ... (hoppsassa) ... wenn die sich von Hubschrauber abseil'n mit mir zusamm'?

Tzwännja: Ach Mäuschen, MEK heißt aber nicht Mädcheneinsatzkommando. Sag das den Jungs bloß nicht. Und nein, wie seilen uns nicht von Hubschraubern ab. Aber du könntest dich vom Wohnzimmertisch auf die Luftmatratze abseilen ...

Kneule: hmmmmpf (<= Unmutsäußerung)

Tzwännja: Das ist voll hoch und totaaaaal gefährlich. Weißt du nicht, wiiiiiiie viele Mäuse jedes Jahr beim Abseilen auf Luftmatratzen verunglücken?

Kneule: Soll ich ebwa ver_un_glü_ck'n? ... *empört guck* ...

Tzwännja: *seufz* ... aber nein, ich wollte nur sagen, dass das kein Babykram ist und ich sowieso immer auf dich aufpasse, mein Schatz.

Kneule: ... *nase kräusel* ... also da'f ich nich' von Hubi, weil du 'n Angs'hase bis'!? ... hihi ... Angs'hase, Feffanase ... trallala ... morg'n kommt der Osterhase ... *fast kaputt lach* ... Okeeeeeeh, dann störm' wir jez eimpfach den Kühli ... *kicher* ... wenn du dich traus' ... 

Mittwoch, 19. September 2012

Nachbarschaftshilfe

Montag, 17. September 2012

Sonntag, 16. September 2012

Mit Essen wirft man nicht!


Kneule: Nöööööö, ich weiß au' nich'. Der aaaa'me Felix ...*mitleid heuchel und besonders unschuldig guck* ...  Abba man wörft ja au' nich' mit Ess'n, näää!? Hatt's' du mir ja au' extra letzt'ns no' beigebracht. Au' nich', wenn's Ros'nkohl is', ... äääääh ... glaub' ich.

Rück-Klick

Samstag, 15. September 2012

Eine Rosenkohlbeschäftigung

Tzwännja: Kneule, bist du bitte so lieb und deckst den Tisch? Wir können gleich essen.

Kneule: *neugierig in der luft schnupper* ... Nur was gibt's denn?

Tzwännja: Ich habe Bratwurst und Rosenkohl gemacht ...

Kneule: .... Bjäääääch ... Rooooooos'nkohl ... *ins bad stürz und vorsorglich mäulchen auswasch* ...

Eine Stunde später, das Abendessen ist beendet und Kneule verschwindet pfeifend mit dem Rosenkohl, den sie während des Essens in ihrer Tasche verschinden ließ, auf den Balkon.

Kurz darauf klingelt es an der Tür und Frau Weinert von nebenan steht davor.

Frau Weinert von nebenan: Guten Abend, Frau Tzwännja! Kann es sein, dass ihre kleine Maus mit gekochtem Rosenkohl wirft? Meine Fenster sind schon ganz voll.

Tzwännja: (mit sich überschlagender Stimme) ... Rosenkohl? Nein, das kann nicht sein Frau Weinert, wir haben heute keinen Rosenkohl ... RUMMS (<= die Tür, was sonst)

Unterdessen wirft Kneule ihr letztes Rosenkohlgeschoss auf das gegenüberliegende Fenster.

Kneule: Poah! Volltreffer! ... *fröhlich wieder rein komm* ... Duuuuuuu_huuuuuu, Tzwännja, nur ich liiiiiiiiebe Ros'nkohl seit Neu'st'm ... könn' wir den Morg'n wieder? ... *ins bad verschwind und klitzekleinste katzigste katzenwäsche mach* ... *zu tzwännja in ohrensessel krabbel und besonders lieb guck* ... Machs' du uns Kassette an?

Kurz darauf klingelt Frau Weinert erneut.

Frau Weinert von nebenan: Frau Tzwännja, bitte entschuldigen sie die erneute Störung ... *teller mit rhabarberkuchen rüber reich* ... Ich muss mich bei ihrer kleinen Pieps entschuldigen, dass ich sie fälschlicherweise verdächtig habe.  Eigentlich hätte ich es ja besser wissen müssen, so gut, wie sie erzogen ist ... und für Sie habe ich ein kleines hausgemachtes Likörchen. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht. Auf Wiedersehen!

Tzwännja: Nanu, wie hat die kleine Maus das nur wieder geschafft!? Ich frag sie gleich morgen früh ... *nachdenklich guck* ... und wieso hat der Pappa von Felix jetzt so miese Laune und schreit nur noch rum ... Naja, das hat Zeit bis Morgen, jetzt schläft sie schon.

Am nächsten Morgen entdeckt Kneule Frau Weinerts Rhabarberkuchen.

Kneule: Ooooooh, Rababbakuch'n, lecker ... *streusel ab porkel* ... mampf schmatz kau ...

Tzwännja: Du kleiner Räuber ... seit wann stibitzt man denn die Streusel vom Kuchen? Komm, mach dich fertig, wir müssen zum Markt, einkaufen.

Kneule: Kann ich was Geld ham für'n Woch'nma'kt? ... *rhabarberkuchen in butterbrotdose pack* ... Soll ich au' den leckeren Saft von die Frau Weinert von neb'nan mitnehm'?

Tzwännja: Du brauchst nichts mitzunehmen, mein kleiner Schatz. Wir kaufen uns dort etwas und setzen uns auf eine Bank. Geld? Aber du hast doch gerade erst Taschengeld bekommen. Wo ist das denn hin?

Kneule: Dat muss ich spa'n für Weihnacht'n ... Duuuuuu_huuuuu, Bääääjbieh, könn' wir an Weihnacht'n in Schnee grill'n auf unser'n Balkonng? Mit meine schön' Nikkelaus-Mütze ... un' Haaaan'schuh'n ... un' 'n Schaaaaaaal ... ?

Tzwännja: ... *seufz* ... Ach Mäuschen, das ist noch so lange hin. Na komm, ich tu dir ein bisschen Geld in dein kleines Portemonnaie und dann kannst du auch etwas auf dem Markt kaufen ...

Kneule: Kuhl, danke schön ... *strahl und küsschen geb* ...Nur meinste, die ham heute wieder Ros'nkohl!? ... Den mag ich so voll gerne ... *verschmitz guck* ...

Tzwännja: Nein, heute essen wir mal etwas andere und du kaufst keinen Rosenkohl, ist das klar!?

Kneule: Okeeeeeh! Dann kauf ich dir halt ...


Und warum Felix jetzt den ganzen Rosenkohlärger am Hals hat, erzählen wir ein anderes Mal!

Freitag, 31. August 2012

Kuhl, jez bin ich au' zensiert ...

Donnerstag, 30. August 2012

Mausi and the Spaghettinis

Kneule: Duuuuuuu_huuuuu Bääääjbieh, ich möcht' heut' Amd ma' Spaghetti zu Amd ...

Tzwännja: Ok, Mäuschen, wir haben noch Spaghetti und ich hab auch noch verschiedenen Nudelsaucen. Du darfst dir eine aussuchen ...

Kneule: Oooooch, ich nehm heut' ma' mit ohne Sooohße ... *verstohlen kicher* ...

Tzwännja: *misstrauisch guck* ... okeeeeeh, mein Schatz ... du darfst auch ohne Sauce ... *mit großem fragezeichen im gesicht unheil witter* ...

Etwas später, das Essen steht auf dem Tisch:

Kneule: Guck ma', was ich kuhles bei die Frau Weinert von neb'nan in Ferni geseh'n hab' … wa'te, ich zeig's dir … *von tisch aufspring* ... Uuuupsi, der Stuhl ... *stuhl wieder aufheb* … nur ich brauch was Platz … *spaghetti auf kopf leg* … so, un' jez guck hin … *wie wild luftgitarre spiel und headbang* … 

schrumm schrumm klatsch klatsch … Läwwin' isäa … lääääääää_wwin' frieh … trallala … siehs'n tikkäat … so_komm_on_kläpp_yua_händs … on ä wonnwäy raid … hoppsassa … Oh, …*kicher* … meine Haare sin' runter gerutscht … *spaghetti wieder auf kopf klatsch* … *weiter abrock und headbang* … Aim on ße haiwäj tu häll … yeah … *auf knie fall und über boden rutsch* … schrumm klimper schrumm … haiwäj tu häll … klimper klimper … donnt stopp … haiwäy tu häll … tirrili … sssssquiiiiiietschjaulyeahrabb dingeldingdong… *in alle richtungen verbeug* …

Mittwoch, 29. August 2012

Neulich in Zandvoort


Dienstag, 28. August 2012

Urlaub Kulinaria


Kochmuse: Die weißen Krümel sind Frischkäse, der ist nicht richtig zerlaufen, und man sollte sie lieber - wie auf dem Bild - als Schiffchen formen, das geht leichter als die Vierecke. Vielleicht sollten sie 5 Minuten mehr Backzeit haben, als in dem Rezept. 

Tzwännja: Die sehen sehr schön aus, aber nicht wie die "echten" Jambons. RUMMS (<= mit dem Fuß aufstampf, was sonst) Ich will genau die von dem Foto, die gab es an fast jeder Tanke in Irland.

Kochmuse: Pööööh, die sind genau nach deinem Rezept! NACH DEINEM REZEPT ... *kicher* ... Du bist voll süß :)

Tzwännja: Bin ich gaaaar nicht! Und mein Rezept sind Quadrate, Quadraaaaaaaaate! Und sehen ganz anders aus. (Aber waren die nicht total lecker?) 

Kochmuse: Du bist nicht süß? Oh, Entschuldigung ... *lach* ... Ja, die waren total lecker ... vor allem die Quadrate ... *grins* ...  

Aber da hatte die Kochmuse noch nicht mit Kneule gerechnet ...

Montag, 27. August 2012

Verkehrte Welt

Sonntag, 26. August 2012

Kartenabrechnung? ... Öööööh ...

Samstag, 25. August 2012

Piep-S-venja-Tag

Nur da bin ich ja grad no' ma' rech'zeitig na' die Sitti zurück gekomm'. So wie vor 2 Jah'n. Da wa' ich au' grad rech'zeitig. Weil an nächst'n Tach sin' wir nämlich däräääckt na' Frongkraisch gedüst! In unser'n Orlaub! Abba da bin ich einglich nich' zurück gekomm, sondern an. Was seit dem geschah?

Ich hab' ihr Freude bereitet, ich hab' sie blamiert, ich hab' XUXU für alle bestellt un' ich hab' in ihrer Han'tasche geschlaf'n. Ich hab' Lieder gesung un' Bilder gemalt. Ich bin manchmal nass gewor'n un' öfters au' schmutzig. Ich bestell' immer auf ihre Ka'te un' bin dauernd in örngnso 'n Schlamass'l verwick'lt. Ich bin bis zum Himmel geschaukelt un' auf hohe Mauern geklettert un' wenn ich gesprung' bin, hat sie mich aufgefang',  ich hab' Caro verkloppt un' sie hat mich in Schutz genomm' ... wir fah'n zusamm' in Orlaub un' wir erleb'n zusamm' Ab'n'teuer, wir ham Verbrecher verknackt' un' ich hab' in die Assiwat'nkammer geräubert Sach'n sichergestellt. Ich bin wegelauf'n un' sie hat mich wieder eingefang' ... wir wa'n ess'n un' feiern un' tanz'n un' ich dorft überall mit hin ... au' wenn ich nur 'ne kleine Maus bin ... Wir schlaf'n zusamm' ein un' wir wach'n zusamm' auf. Wir teil'n unsere Träume un' wir teil'n unsere Sorg'n. Wir ham zusamm' gelacht un' zusamm' geweint, un' wenn ich ma' krank wa', dann hat sie mich gesund ge'flegt ... un' aus'm Knast gerettet hat sie mich au' schon ... ääääh .... öfters ... Jeder Tach mit meine Tzwännja is' wie Sonne in mein' klein' Herz'n! Tzwännja, ich bin so froh, datt du mich has' ... ich hab' dich lieb !

Freitag, 24. August 2012

Einkaufen

Kneule: Bin wieder daaaaaaaa_haaaaa ... *klatschnass in tzwännjas arme spring* ...

Tzwännja: *pieps vor freude in die luft werf und wieder auffang* .... Wie schön, dass du wieder da bist, ich hab dich so so so schrecklich vermisst. Aber jetzt trockne ich dich erst einmal ab, du bist ja völlig durchnässt ... (und ich jetzt auch ... hmmmpfffff)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Kneule: Duuuuuu_huuuuu Tzwännja, nur kann ich gleich ein' eig'nen Einkaufswag'n im MAUSI ... un' deine Ka'te?

Tzwännja: zu 1) ja, zu 2) ... mal sehen. Was möchtest du denn gerne  einkaufen, mein Schatz? Wir holen gleich Tante Claudia ab und fahren los.

Kneule: zu 1) *strahl*, zu 2) pöööööh, dann renn ich eimpfach ganz schnell dorch die Absprerrung mit mein' Wag'n ... zu zwo'nhalb) ÜBERRASCHUNG!!!! .... Heeee, nich' auf mein' Einkaufszett'l lünkern!

Tzwännja: Na gut, aber Punkt 2 gildet nicht. Mal sehen, was du dir kaufen möchtest. Aber Fischstäbchen haben wir noch im Eis.

Kneule: Nur ich muss ja au' ga' keine Füsch'täbch'n kauf'n oder Eis. Ich muss was für Morg'n ... kritzel schreib radier murmel ...

Tzwännja: Na, ich lass mich überraschen, mein Schatz ... *liebevoll durch pieps haare strubbel* ...

Kneule: Heeeeee, nich' lünkern, hab' ich gesacht!!!

Geschafft

Donnerstag, 23. August 2012

Rückflucht

Rückblick:


Neulich word' ich ja verpetz' und bin ich ma' vorsichtigerweise abgehau'n. Un' dann hab' ich in Dunk'ln ... jaaaaaa_haaaaa in Dunk'ln .... an die Halunk'n-Spelunk'n-Bar auf dat Taxi gewa'tet, dat mir zur Flucht verhelf'n sollte. Abba hat ja au' geklappt un' ich bin na' Gemeinde. Nur ich hatte dann soooooo Sehnsucht ma' meine Tzwännja ... un' wollt' wieder zurück. Un' außerdem hat die ja gesacht, datt sie mich nich' verklopp'n wörd, sondern höchst'ns Eis ess'n.

Auf jem Fall hab' ich mich dann sofort auf'n Flusslauf gemacht - weil ich wa' ja grad am bad'n - un' bin immer weiter geschwomm'! Weil Sitti liegt am Meer un' dat Meer brauch' ja au' Nachschub, weißte ... Nur dann kam plötzlich die Flüchtlingsschifffah't vorbei ... Dumm wa' jez abba, datt die ...

Mittwoch, 22. August 2012

Hoffentlich reicht der Fluss bis Kiel

Dienstag, 21. August 2012

Sonntag, 19. August 2012

Badetag

Ooooh, mir is' ja grad was eingefall'n! Heut' is' nämlich unser Badetach! Bade-Bade-Badetach! Juuuuuchhuuuu! Un' da bin ich schnell an'n Fluss gewetzt. Mit die Seife un' die Börste. Weil meine Tzwännja hat gesacht, immer wenn Sonntach is' - un' dat merkste da drann, wenn die Körsch'nglock'n läut'n - müss'n wir in die Badewanne! Un' dann seh'n wir wieder gut aus. Un' wenn meine Tzwännja dat sacht, dann muss ich dat mach'n! Au', wenn ich grad in Gemeinde bin. Abba zusamm' bad'n macht mehr Spaß. Also glaub' ich ... äääääh ... also weiß ich!

Samstag, 18. August 2012

Camping

Nach Irland (KLICK)

Freitag, 17. August 2012

Die polyglotte Maus - Oder: Schabernaxen mit Touristen

Donnerstag, 16. August 2012

Kirmes in Gemeinde

So, jetzt hab' ich ma' korz mein' Krämmernal-Bollerzei-Diens' kwitschi_ti_siert. Un' zwa' grad linkszeitig, um in Gemeinde ma' na'm Recht'n zu guck'n! Abba voll in taim, ej ... wie wir Landmäuse immer sag'n. Denn es is' .....

KÖÖÖÖÖRMÄÄÄÄÄS

 .... juuuuuuu_huuuuu ..... un' jez geh' ich mich amüsi_ierigen. Also wenn ich ma' enklich die blöd'n Ent'n fin' wörd'!

Mittwoch, 15. August 2012

Zurück in Gemeinde

Mittwoch, 8. August 2012

Ich bin dein Vater



Dienstag, 7. August 2012

Im Bollerzei-Turnverein

Montag, 6. August 2012

Schmuddelkinder

Montag, 30. Juli 2012

Neulich im Tankrucksack

Dienstag, 24. Juli 2012

Maus fährt mit