Mittwoch, 29. Februar 2012

Kneule und Tzwännja machen Mittag

Kommentare:

  1. Ich glaub denen bis heute nicht, dass der Burger in der Tüte war. Never. Und dann dieses arrogante Geflöte von der Tussi hinterm Tresen: "Fragen Sie doch mal die kleine Maus mit dem Ketchupmund, wo Ihr Burger geblieben ist." Na, der hab ich vielleicht was erzählt...

    AntwortenLöschen
  2. immer dieser Ärger. Und warum stellt jeder Dich, Kneule, als
    verfressen hin? Du bist das nicht! (nur manchmal ein bisschen)
    Gut, dass Deine Svenja dir immer beispingt!
    Das meint - ganz ehrlich -
    Örmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Danke, Örmi. Alle hacken immer auf Piepsi herum, dabei ist die kleine Maus doch noch im Wachstum und natürlich muss sie ab und zu mal eine Kleinigkeit essen. Das hat ja noch lange nichts mit "verfressen sein" zu tun. Und das mit den drei halben Hähnchen bei Wienerwald glaub ich nämlich auch nicht. Das war ein Kompott (das fehlte nämlich auch noch). Hmpff...

      Löschen
  3. Zauberhaft und so toll präsentiert; ich bin schwer begeistert und ab sofort Kneule-Tzwännja und Co Fan!

    Liebe Grüße, Maxine

    AntwortenLöschen

Huhu!
Schön, datt de da büs'!

Abba nich' in anonym, gell! Kannste ja wenigslich "August" drunter schreiben! Oder "Omma Bottrop"!

... un' wie gehabt! Die unsägliche Kommentarbestätigung habe ich abgeschaltet! Jawoll! Dat hab' ich! Weil is' ja 'ne Zumutung!