Donnerstag, 1. März 2012

Ein Ausflug ins Schwimmbad

Vormittags im LKA

Bürotür: RUMMS

Kneule: .... *leere sahnesprühdosen reinzerr* ...... Duuuuuuu_huuuu, Bäääjbieh, meinste der Bernie von die Autowerkstatt kann mir Luft her rein füll'n für zun Tauch'n üb'n heut' im Schwümmbad?

Tzwännja: *lach* ...... du hast vielleicht Ideen. Klar kann der Bernie das machen, aber ich glaube, dass das im Schwimmbad verboten ist. Wir können aber deinen kleinen Barbie-Schnorchel mit nehmen. Den mit der kleinen Blüte oben drauf. Ja .... 1?

Kneule: Bäääääjbieh-Schnorch'l1? Komms' du ebwa mit rein? ......... *tzwännja vor lauter freude um den hals fall*

Drei Stunden später: 

Kneule:  *wähl* ....... tut tut tuuuuut ......... Manni!? Hier KHK'in Kneule! Ich brauch 'n' Wag'n! ......... Okeeeeeh, in zehn Sekun'! Abba 'n' Rot'n! .......... Un' ne Puddelingbrez'l von Bäcker ..........

Tschööööö_hööööö Bääääjbieh! Ich geh' schomma Schwümmsach'n pack'n! ........... ääääääääh ......... Wo soll ich'n die ganz'n Sach'n aus die Milletärkiste solang' hintun?

Bürotür: RUMMS

Gegen Abend zu Hause:

Tzwännja: Boah... das hat Spaß gemacht, oder? ... *nasse Haare über Kopf ausschüttel* .....

Nun hör mal endlich auf mit dem Gehopse. So kriegst du das Wasser wohl doch nicht raus. War ja nur so eine Idee. Ich hol mal ein Stück Kleenex, damit trocknen wir deine kleinen Öhrchen wieder. Du hast aber auch viel getaucht heute .... *pieps bewundernden blick zuwerf* ........  Du warst komplett unter Wasser, nur das Blümchen von deinem Barbyschnorchel und dein Popo haben noch rausgeguckt.

Komm mal näher ..... *kleenex ganz klein zusammenroll und pieps öhrchen trocken putz* .....

Du hast ja knallrote Augen. Das ist bestimmt von dem Chlor und dem Salzwasser. Das ist ja Meerwasser von draußen, aber ein bisschen Chlor ist eben doch drin. Vielleicht sollte ich dir Augentropfen reinmachen. Na, mal abwarten, vielleicht geht das ja gleich von alleine weg.

Der kleine Junge, den du so nassgespritzt hast, dass seine Mama zu mir kam und sich beschwert hat, war ja doch nicht Felix. Aber zuerst hab ich das auch gedacht. Nachher habt ihr ja auch schön zusammen gespielt. Aber wie die Pommes ins Wasser gekommen sind, das ist mir jetzt noch ein Rätsel.

Hier, ......... *kleinen Bademantel offen halt* ......... zieh mal deinen Bademantel an und dann setzt du dich im Ohrensessel ein bisschen unter die Decke. Ich geb dir deine Fibel. Ich muss auch erstmal ausruhen.

Kneule: Un' du has' so schön mit der Mamma von die klein' Jung' gespielt, nääää!? Un' dann is' der der ihr Bääääkiiiiiehni hint'n aufgegang' un' du wa's' so voll freundlich un' has' den wieder zugemacht, näää!? Nur ich glaub' der hatte 'nen komigen Verschluss, weil da mussteste ganz schön lang rumfriem'ln dran (un' dann wa' der no'nich' zu. Nur wo bist du denn dann mit der hingegang?). ........... Oooooh, Bäääääjbieh, dat wa' der a_haaaaaaalerschönste Schwümmtach un mein' Leb'n! ......... ich hab' dich so voll lieb ............ *puddeling aus brezel porkel* ........... die mag ich am liebst'n ................ Nur ich les' ja grad von die Millie. Wie die mit ihrer Pappa un' Mama na' Lond'n fährt zu die Madamm Tussi und zum Trafallalaplatz un' wie die immer godd monnig sacht zu die Leute .......... un' mit ihrer klein' Schwester. Un' wie die dem Gus voll eine reingehau'n hat, obwohl sie immer nur Angst vor dem hat, un' wie der Pappa dann so voll stolz auf die wa'. So wie du immer auf mich, näää ..... ^^ 

Tzwännja: Ja, ich äh .... also ... der Bikini war irgendwie kaputt und ich bin nach nebenan, um den zu reparieren. Da war nämlich besseres Licht, weißt du...?! ...puuuuuh .......... *schweißperle von stirn wisch* ..........

Das war wirklich ein wunderbarer Schwimmtag. Und ich hab richtig Hunger gekriegt. Die Kroketten halten ja echt nicht lange vor. Soll ich uns Spaghetti kochen? 

Kneule: Spaghetti, Spaghetti, Spaghetti ......... *hüpf hüpf hüpf* .......... Mit Hackbällchen .......... *hüpf hüpf hüpf* ............ wie der Donnäl Dack immer! 

Tzwännja: Ok, ok .... ich koch uns was Schönes.
Bleib du mal im Sessel sitzen. Du kriegst das kleine Tablett für die Knie, wo unten das Kissen drangenäht ist ..........

Kommentare:

  1. Also ihr beiden Lieben,
    bei diesem Schwimmtach wäre ich gern dabei gewesen. Bei der Beschreibung, wie du so getaucht bist, musste ich sofort an das Lied: Alle meine Entchen denken. "Köpfchen in des Wasser, Schwänzchen in die Höh" (lach, lach, kicher)
    Lass die Hackbällchen mal in Ruh. Sonst kleckerst du noch dein tolles Kleidchen voll.
    LG Örmi

    AntwortenLöschen
  2. Hej Pieps,

    so einen tollen Tag hast du verbracht und nun hast du dir eine Stärkung verdient, sonst bist du ein schlappes Mäuschen.

    Viele Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Das war ein wunderbarer Tag im Wellenbad und hat total Spaß gemacht. Aber wie die zwei Erdbeeren in die Hackfleischsauce gekommen sind, das ist mir noch immer ein Rätsel...
    PS: Du siehst soooo süß aus in deinem neuen Bademantel.

    AntwortenLöschen

Huhu!
Schön, datt de da büs'!

Abba nich' in anonym, gell! Kannste ja wenigslich "August" drunter schreiben! Oder "Omma Bottrop"!

... un' wie gehabt! Die unsägliche Kommentarbestätigung habe ich abgeschaltet! Jawoll! Dat hab' ich! Weil is' ja 'ne Zumutung!